Vortrag
Gesundheit & Pflege

Zwischen Medizinmechanik und Selbstheilung: Was können Ärzte bewirken?

Ökonomisierung und evidenzbasierte Medizin (meist auf Studien gestützte Medizin, bei denen in der Regel weder Patient noch Behandler wissen, wer das Medikament und wer ein Placebomittel bekommt) verändern unseren Umgang mit den Patienten grundlegend. Beides führt zu einer Standardisierung der Abläufe und der Therapiekonzepte. Dieser Entwicklung steht das wachsende Bedürfnis vieler Patienten nach alternativen Therapieverfahren gegenüber, die häufig in nichtärztlichen Zusammenhängen gesucht werden und vor allem an die Selbstheilungskräfte der Patienten appellieren. In diesem Spannungsfeld entstehen wichtige Problemstellungen: Wozu braucht es bei diesen Entwicklungen den Arzt? Welche Bedeutung hat der Arzt für den Heilungsprozess und wie kann das eigentlich Ärztliche in der Medizin erhalten bleiben? Diese Fragen bilden den Ausgangspunkt für den Beitrag von Dr. Philipp Busche auf den Begegnungstagen der MAHLE-STIFTUNG.