Vortrag
Bildung & Erziehung

Werden die Kinder immer schwieriger? Anmerkungen zu einem umstrittenen Thema

In unserer Zeit, die den glatten Verlauf der äußeren Dinge vergötzt, werden Kinder, die nicht so funktionieren wie erwartet, als Störfälle betrachtet. Wenn sie den Anforderungen nicht genügen, ist eine Diagnose schnell zur Hand. Henning Köhler wirft in seinem Vortrag auf den Begegnungstagen der MAHLE-STIFTUNG die Frage auf, ob Abweichungen von der durchschnittlichen Erwartungsnorm automatisch Krankheiten sind. Lassen Sie sich von dem Heilpädagogen und Autor erläutern, wieso er es für eine grobe Vereinfachung komplexer Zusammenhänge hält, jedwede Devianz negativ zu bewerten und pathologisch zu deuten. Er fordert: Wir müssen unsere Begriffe von angemessenem Verhalten, regulärer Entwicklung, Intelligenz, seelischer Gesundheit etc. überprüfen!